Objektiv: Macro (Enna) Revuenon 24mm f4

By 3. November 2016Fotografie
macro_revuenon_24mm_f4_7

Ich möchte euch gerne das Macro (Enna) Revuenon 24mm f4 vorstellen, das ich lange Zeit im Schrank hatte, aber nie beachtete…

Macro (Enna) Revuenon 24mm f4

Dieses Objektiv lag lange bei mir unbenutzt im Schrank. Ich habe es damals mit 7 oder 8 Jahren zu meiner analogen Spiegelreflexkamera (Praktika Mtl 5) bekommen. Selbstverständlich habe ich damals auch damit fotografiert, aber irgendwie ist es in meiner Foto-Kiste immer weiter runter gerutscht, bis ich es wiederentdeckt habe.

Zum Objektiv:

Zu dem Macro (Enna) Revuenon 24mm f4 findet sich zwar etwas im Internet (z.B. diese Spezifikationen), jedoch konnte ich keinen Beitrag finden, an dem dieses Objektiv an einer Canon 6d verwendet wird. Da ich nun meine Erfahrungen damit gemacht habe, möchte ich sie mit euch teilen.

Mir ist es nämlich zum ersten mal passiert, dass ein Objektiv gegen meinen Spiegel gerammt ist. (Keine Sorge! Der Sensor ist noch am leben).

Spiegel Problem:

Da ich schon immer für meine Canon 6d ein 24mm Objektiv haben wollte, dachte ich, dass ich dieses Objektiv mit einem „M42 Canon Adapter“ an meine Canon 6d schraube. Bisher habe ich das ja schon öfters mit diversen anderen Objektiven gemacht (z.B. mit dem Helios 44-2). Normalerweise erkundige ich mich immer vorher im Internet ob ein Objektiv an den Spiegel schlägt oder nicht. In diesem speziellen Fall könnte ich leider nichts finden und hab das Objektiv auf gut Glück angeschraubt.

Jetzt zum eigentlichen Problem: Wenn man Macros Fotografieren möchte stellt dies alles kein Problem dar und mit den ersten Bildern war ich mehr als zufrieden. Dann dachte ich mir, dass ich zu einer nah gelegenen Stelle fahre und eine Allee fotografiere. Zuerst habe ich ein Foto gemacht. Hier habe ich jedoch nicht ganz auf unendlich fokussiert. (siehe Bild).

macro_revuenon_24mm_f4_1

Nun das zweite Bild: Hier habe ich natürlich auf unendlich fokussiert. Dann kam der große Schreck: Das halbe Bild war schwarz (siehe Bild).

macro_revuenon_24mm_f4_2

Ich bin dann natürlich nach Hause und habe keine weiteren Bilder mit diesem Objektiv gemacht. Ich habe dann festgestellt, dass es sich hierbei vielleicht um einen Millimeter handelt, das den Spiegel am völligen hochklappen hindert. Daher suche ich zurzeit nach einer Lösung (z.B. durch abschleifen) für das Problem.

Deshalb meine Warnung:

ACHTUNG: Bitte bei der Canon 6d nicht unendlich fokussieren!!!

Fazit:

Sonst ist das Objektiv sehr schön und man kann mit ihm sehr schöne Makroaufnahmen machen. Ich bin begeistert und finde es schade, dass ich das Objektiv nicht unendlich fokussieren kann. An den Beispielbildern sieht man auch, dass das Objektiv ein schönes Bokeh hat (sogar manchmal leicht wirbelnd (swirly) wirkt), ähnlich wie das Helios.

Die Naheinstellgrenze beträgt 18cm. Für das, das ich sonst kein Makro Objektiv besitze kann ich damit gut leben. Ich werde auf alle Fälle das Objektiv nochmal benutzen und nach einer Lösung suchen um unendlich fokussieren zu können.

Ergebnisse:

macro_revuenon_24mm_f4_5macro_revuenon_24mm_f4_4macro_revuenon_24mm_f4_3

Leave a Reply